Follower

putin

Freitag, 25. Oktober 2013

Montague Keen 13.Oktober 2013

 13.10.2013


MONTAGUE KEEN – BOTSCHAFT VOM 13. OKTOBER 2013
AUFGEZEICHNET VON VERONICA KEEN

„Nichts ist wie es scheint“.


Jeden Tag wird diese Aussage zweifelsfrei bewiesen. Alles was die Menschheit ohne Frage akzeptiert hat, wird nun als völlige Erfindung entlarvt. Was verwendet wurde, um jeden Gedanken der Menschheit zu kontrollieren, jedes Wort und jede Handlung, war geplant und ausgeführt, um sie auf den Knien zu halten. In Angst, einem Gefängnis ohne sichtbare Gitter gleich.

Es ist Zeit, euch von der Kontrolle Roms zu befreien. So viele Male habe ich erklärt, dass es in Wirklichkeit Rom ist, das das Auge der Pyramide ist. Diejenigen die unter Gedankenkontrolle stehen, haben Angst davor, das auch nur anzuschauen. Ich bitte euch, schaut die Beweise dafür an. Das alles ist zugänglich, wenn ihr euch nur die Zeit nehmt und danach sucht. Sie sind schon so lange an der Macht, dass sie nicht einmal darüber nachdenken, ob sie je verlieren könnten. Wenn ihr an der Oberfläche kratzt, entdeckt ihr, dass diejenigen die nach Außen so mächtig erscheinen, nichts weiter als Marionetten von Rom sind, und alle ihre Rolle spielen, um die vollständige Kontrolle über eure Welt zu übernehmen und so die Menschheit Luzifer zuzuführen.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Montague Keen 20.Oktober 2013

 20.10.2013


MONTAGUE KEEN – BOTSCHAFT VOM 20. OKTOBER 2013
AUFGEZEICHNET VON VERONICA KEEN


WAS WIR DENKEN, ERSCHAFFEN WIR.
WAS WIR FÜHLEN, ZIEHEN WIR AN.
WAS WIR ERSINNEN, WERDEN WIR.

Denkt über diese weisen Worte nach. Es ist wichtig sie voll und ganz zu verstehen. Ihr erschafft eure Zukunft. Seid nicht alarmiert von körperlichen Veränderungen, die ihr erlebt. Sie bereiten euch darauf vor die Lichtwesen zu werden, die ihr seid. Wie der Schmetterling, werdet ihr aus der Puppe schlüpfen, und zu dem erwachen, was ihr seid. Seid auch nicht beunruhigt, wenn ihr EXTREME HITZE oder KÄLTE, SCHWINDEL, Änderungen in der Art wie ihr eure Leben führt, euren Schlaf, eure Essensgewohnheiten usw. erlebt. Seht jede Veränderung als einen weiteren Schritt zur Erfüllung. Es gibt keine Notwendigkeit alarmiert zu sein oder ärztliche Hilfe zu suchen. Das ist ein natürlicher Prozess, heißt ihn willkommen.

Alles geschieht in einem Tempo, das für alle akzeptabel ist. Alles wird klar werden, in der Vollendung der Zeit. Die Ketten die euch fesseln, fallen weg. Ihr werdet frei von allen Einschränkungen. Geht voran mit Zuversicht, denn dies ist euer wahrer Weg.

Samstag, 12. Oktober 2013

Montague Keen 6.Oktober 2013

 6.10.2013


MONTAGUE KEEN – BOTSCHAFT VOM 6. OKTOBER 2013
AUFGEZEICHNET VON VERONICA KEEN


Einige von euch sind wach und sehen wie die Kabalen kämpfen. Obwohl ihre Mitglieder fortfahren zu behaupten, dass sie allmächtig seien, ist es offensichtlich, dass die Mehrheit der Menschen ihre Lügen und Drohungen durchschauen. Wie der sprichwörtliche Schulrabauke, müssen auch sie erwachsen werden und die Tatsache anerkennen, dass sie unterlegen sind.

Die Wahrheit wird euch frei machen. Das wurde euch schon so viele Male gesagt, aber jetzt seht ihr den Beweis dafür. Die Wahrheit ist jetzt für alle zugänglich, was es leichter macht zu akzeptieren, dass ihr absichtlich belogen wurdet. Diejenigen, die Kontrolle ausüben (und das wird nicht mehr lange so sein) werden bloßgestellt und sie werden ihre Ausbeutung der Menschheit beenden müssen.

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Montague Keen 29.September 2013

 29.09.2013


MONTAGUE KEEN – BOTSCHAFT VOM 29. SEPTEMBER 2013
AUFGEZEICHNET VON VERONICA KEEN

WENN SICH DIE WELT ZUM BESSEREN ÄNDERN SOLL, MUSS SIE EINE VERÄNDERUNG DES MENSCHLICHEN BEWUSSTSEINS HABEN.

Albert Einstein

Es geschieht, meine Freunde. Ihr arbeitet wunderbar dafür, das Bewusstsein von so vielen anzuheben. Schaut euch um und seht die Reaktion der Kabalen dazu. Sie setzen nun pausenlos Chemtrails (sogenannte Chemikalienstreifen/Kondensstreifen) ein, um die Bevölkerung unter Kontrolle zu halten. Ihr seht eine Operation unter falscher Flagge nach der anderen. Sie werden auch nachlässiger, in ihrem Bemühen Angst zu erzeugen, so dass ihr freiwillig mehr von eurer kostbaren Freiheit aufgebt. Bitte fallt nicht auf all diese Propaganda herein. Sie werden nicht zögern, so viele wie nötig zu töten, um Panik und Angst zu erzeugen. Ihr müsst verstehen, dass SIE EUCH FÜRCHTEN, DIE ERWACHTEN!

interviews


interview